Simmonds - Problemlösung erforderlich, Lösungskonzept bereitgestellt

Wir besitzen eine jahrzehntelange Erfahrung in der Zusammenarbeit mit einer Anzahl von bedeutenden Automobilherstellern bei der Lösung von Befestigungsproblemen, entwickelt als kaltgestauchte Dreh- und Frästeile nach ihren jeweiligen Spezifikationen. Im Folgenden sehen Sie zwei Beispiele von kundenspezifischen Lösungskonzepten, die wir für die Automobilindustrie entwickelt haben.


btn_case1

btn_case2

btn_case3

Fallstudie 1

case1

Ein weltweit agierender Automobilhersteller war auf der Suche nach einem neuen Lieferanten für Halterungen, da sich der bisherige Lieferant zurückgezogen hatte, weil er die Preisvorgabe mit seinem Warmschmiedeprozess nicht mehr erreichen konnte.

Diese Halterungen werden auf die Motorkonsole geschweißt und bilden die Aufhängung des Motors.

Wir sahen hier die Möglichkeit, die technischen Produktanforderungen und die wirtschaftlichen Vorgaben des Kunden durch den Einsatz unseres Kaltstauchprozesses und durch unser Fachwissen zu erfüllen.

Nach wenigen Wochen fortlaufender Prozessanalyse und Entwicklungsarbeit fanden wir die passende Methode um das gewünschte Produkt herstellen zu können und das geforderte Preisziel zu erreichen. Wir ermöglichten dies durch den Einsatz hochentwickelter Software mit der wir die Konstruktion des Produkts für den Kaltstauchprozess optimieren und die Standzeit des Schmiedewerkzeuges verlängern konnten.

Durch unser Fachwissen gelang es uns ausserdem das Gewicht des Produkt durch den Kaltstauchprozess um 20% zu verringern — und das ohne die Leistungsfähigkeit des Produkts negativ zu beeinflussen.

Der Kunde war von unserer Lösung so überzeugt, dass er nun die Verwendung von Simmonds kaltgeschmiedeten Halterungen auf sein gesamtes Produktportfolio ausweitet.